Alltag am kaiserlichen Hof - Von Zuträgern und Leibchirurgen
Gleichzeitig als Regierungssitz und Privathaushalt der Familie Habsburg dominiert die Wiener Hofburg bis heute das Wiener Stadtzentrum. In einer Stadt, in der der Hochadel Europas ein und aus ging, stand das Hofleben im Zentrum der Aufmerksamkeit. Wie eine geölte Maschine mussten der Alltag, aber auch Feste oder Hochzeiten und natürlich der Mitarbeiterstab von bis zu 3.000 Dienern funktionieren.

Wir folgen den Spuren der Beschaffungslogistik, die einer kleinen Stadt entsprach, zeigen, wie man die Dienerschaft auswählte und versorgte und erklären, wie mittels des Spanischen Hofzeremoniells der Ablauf des Hofalltags geregelt wurde. In Kombination mit der Entstehungsgeschichte der einzelnen Baubereiche verfolgen wir den Wandel der Hofburg von einer mittelalterlichen Festung bis zum heutigen Sitz des Bundespräsidenten und versuchen dabei, den kaiserlichen Alltag für Sie zu entschlüsseln.
Treffpunkt 1., Michaelerplatz 5, vor der Kirche
Termin(e) Für diese Führung gibt es im Moment keine öffentlichen Termine, sie kann aber gerne für eine geschlossene Gruppe gebucht werden.
Achtung
Druckversion Factsheet