Hollywood in Wien - Wien(er) in Hollywood
Wien zwischen Kanalisation, Hofburg, Oper und Prater. Wien als Stadt der Agenten, als Hintergrund romantischer Begegnungen oder der Suche nach Gerechtigkeit. Wien im Kino hat viele Gesichter. Manchmal ist sie bloß pittoreskes Double für andere Städte, manchmal ist sie der Star. Auf keinen Fall dürfen Stephansdom oder Riesenrad als Blickfang fehlen, weder in „Der Dritte Mann“ noch in „James Bond 007- Der Hauch des Todes“. Verfolgungsjagden à la „Scorpio“ sind besonders geeignet, möglichst viel von der Stadt auf der Leinwand unterzubringen, wenn man es mit der Topographie auch nicht so genau nimmt.

Auf jeden Fall ist es fast immer die historische Bausubstanz der Stadt, die internationale Produktionen anzieht, weil sie die Klischeevorstellungen eines Weltpublikums am besten bedient. Da steht natürlich die Mölkerbastei an allererster Stelle. Wenn wir von Wien als Filmstadt sprechen, dürfen wir auch die vielen österreichischen Filmkünstler nicht unbeachtet lassen, die von Wien aus den Weg nach Hollywood gefunden haben, einige freiwillig, andere brutal vertrieben.
Treffpunkt 1., Michaelerplatz 5, vor der Kirche
Termin(e) Für diese Führung gibt es im Moment keine öffentlichen Termine, sie kann aber gerne für eine geschlossene Gruppe gebucht werden.
Achtung
Druckversion Factsheet