Die Leopoldstadt - Das jüdische Wien jenseits des Donaukanals View the English Version of this Tour
Die Leopoldstadt war einst eines der Zentren jüdischen Lebens in Wien. Eine Vielfalt an sozialen und gesellschaftlichen Einrichtungen prägte diesen Bezirk zwischen dem Donaukanal und der Donau. Die prächtigsten Tempel der Stadt befanden sich hier ebenso wie die bescheidenen Bethäuser der orthodoxen Gemeinden. Die Produktenbörse war Umschlagsplatz jüdischer Großhandelsinteressen, daneben reihten sich die kleinen Geschäfte der aus Galizien Zugewanderten. Schulen, Clubs, Kaffeehäuser und Theater prägten das soziale Leben.

Zukunftsorientierte Zionisten lebten hier neben streng-gläubigen chassidischen Juden, Sigmund Freud verbrachte seine Jugend hier, Arnold Schönberg, Arthur Schnitzler, Oscar Straus und Victor Frankl wurden hier geboren. Die Shoah hat diese einst blühende jüdische Welt brutal ausgelöscht, selbstbewusstes neues jüdisches Leben ist nach Jahren des Stillstands wieder eingezogen, am deutlichsten sichtbar im Gebiet zwischen Hollandstraße und Tempelgasse, wo wir auch dem durch Gedenktafeln markierten "Weg der Erinnerung" folgen.
Treffpunkt 1., Rotenturmstraße 29, vor McDonald's
Termin(e)
September 2021
MoDiMiDoFrSaSo
01 02 03
13:30h
04 05
06 07 08 09 10
13:30h
11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24
13:30h Die Tour startet um 13:30 Uhr
25 26
27 28 29 30
Oktober 2021
MoDiMiDoFrSaSo
01
13:30h Die Tour startet um 13:30 Uhr
02 03
04 05 06 07 08
13:30h Die Tour startet um 13:30 Uhr
09 10
11 12 13 14 15
13:30h Die Tour startet um 13:30 Uhr
16 17
18 19 20 21 22
13:30h Die Tour startet um 13:30 Uhr
23 24
25 26 27 28 29
13:30h Die Tour startet um 13:30 Uhr
30 31
Klicken Sie auf den Termin um ein Ticket online zu kaufen
Achtung
Druckversion Factsheet