Jugendstiljuwele in der Wiener Innenstadt
Die Forderung von Adolf Loos und der Secessionisten nach einer radikalen Erneuerung von Kunst und Architektur sollte nicht nur auf Ausstellungen beschränkt sein, sondern auch im öffentlichen Raum sichtbar zum Ausdruck kommen. Abgesehen von einigen Schlüsselwerken der Wiener Moderne ist das Erscheinungsbild der Wiener Innenstadt jedoch vom Historismus geprägt geblieben. Jugendstil hat eher im Verborgenen geblüht, manchmal sogar nur in bloßer Kombination mit einem traditionelleren, historisiertem Formenschatz.

Unser Hauptaugenmerk gilt daher in erster Linie, aber nicht ausschließlich, jenen Beispielen, an denen man oft achtlos vorbeigeht. Von der Secession ausgehend durchqueren wir den Burggarten, beschäftigen uns mit Adolf Loos und Schülern von Otto Wagner, ziehen eine Schleife über den Hohen Markt und enden in der Kärnter Straße.
Treffpunkt 1., Friedrichstraße 12, vor der Secession
Termin(e) Für diese Führung gibt es im Moment keine öffentlichen Termine, sie kann aber gerne für eine geschlossene Gruppe gebucht werden.
Achtung
Druckversion Factsheet