[Impressum]
[CLOSE ADD]

Die letzten Inselparadiese Europas - die Kanalinseln
6.-16.Mai 2015
[AUSGEBUCHT]

Magisches Island zwischen Gletschern und Vulkanen
20.-27.August 2015
[mehr]


Führungen:
Wien für Wiener










„Lisls Malstube“ Weihnachtsgeschenke mit Wien-motiven, Handbemalte Glas- dekoration und Billets, Weihnachts-markt Schönbrunn, Stand 31

Kunst- und Kulturreisen

Ob es die Metropolen der ehemaligen österreichischen Kronländer, die Britischen Inseln oder das Baltikum sind - wir übernehmen gerne die Reiseleitung. Als Veranstalter bieten wir auch selbst mehrmals im Jahr Gruppenreisen mit Fixprogrammen an. Nach Wunsch stellen wir auch maßgeschneiderte Busrundfahrten zusammen.



6.-16.Mai 2015

Die letzten Inselparadiese Europas - die Kanalinseln

Die Kanalinseln gelten als eines der letzten Inselparadiese Europas. Victor Hugo nannte sie „Stücke Frankreichs, die ins Meer gefallen sind und von England aufgelesen wurden“. Nur wenige Kilometer vor der Küste Frankreichs gelegen vereinen sie britischen Lifestyle mit französischem
Flair. Im Grunde sind sie aber stolz auf ihre Eigenständigkeit. Die englische Königin ist zwar ihr Staatsoberhaupt und Englisch die offizielle Landessprache, trotzdem sind sie weder Teil des Vereinigten Königreiches noch Mitglied der EU. Auch untereinander pochen die Inseln auf
eine eigenständige Identität. Die vier größten besitzen je ein eigenes Parlament. Auch in ihrer Mentalität unterscheiden sich die jeweiligen Inselbewohner. Das wichtigste Kapital, welches alle Inseln jedoch gemeinsam haben, ist ihre landschaftliche Vielfalt, ihre intakte Natur und
der Golfstrom, der ihnen ein mildes Klima mit exotisch-mediterraner Blütenpracht und üppiger Vegetation beschert. Aber nicht nur die prächtigen Gärten und die einzigartige Naturlandschaft mit schroff ins Meer abfallenden Klippen, gut ausgebauten Küstenwanderwegen, weißen
Sandstränden und den höchsten Gezeitenunterschieden Europas verzaubern die Inselbesucher. Überall stößt man auch auf Zeugen einer reichen Vergangenheit. Die Inseln waren Zentren einer hochentwickelten Megalithkultur, Kelten und Römer wechselten sich ab, Seeräuber und christliche
Missionare prägten ihr Schicksal, jahrhundertelang waren die Inseln Zankapfel zwischen England und Frankreich. Im 19. Jh. wurden sie von viktorianischen Sommerfrischlern entdeckt, während des 2. Weltkrieges von den deutschen Besatzern zur Festung ausgebaut. Mit einem Wort: eine
Destination, die eine Fülle von unterschiedlichsten Eindrücken bietet!

[AUSGEBUCHT]


20.-27. August 2015

Magisches Island zwischen Gletschern und Vulkanen

Island ist das am dünnsten besiedelte Land Europas, mit einer ursprünglichen, unbelasteten und wahrhaft magischen Landschaft. Seine Einmaligkeit hat seit jeher Künstler und Fotografen fasziniert und das Herz jedes Reisenden höher schlagen lassen. Die Insel im äußersten Nordwesten Europas ist das Land der kochenden Schlammpfühle, spuckenden Geysire, einsamen Lava- wüsten, bizarren Eiskuppen, schwarzen Vulkanascheberge, dramatischen Schluchten, zerklüfteten Steilküsten und malerischen Fjorden, gewaltigen Gletschern und tosenden Wasserfällen. Auf der 103.000² km großen Insel finden sich mehr Vulkane und vulkanische Erscheinungen als sonst wo auf der Welt, wobei es für uns Mitteleuropäer oft schwer zu verstehen ist, daß inmitten der Welt aus ewigem Eis und unter einer oft Hunderte Meter dicken Eisdecke gewaltige
geothermische Kräfte schlummern, die bei Vulkanausbrüchen unberechenbare Mächte frei setzen können. Wir umrunden die gesamte Insel vom Südwesten gegen den Uhrzeigersinn entlang der sog. Ringstraße, die einzige Route, die praktisch durchgehend asphaltiert ist. Immer wieder gilt es, gewaltige Fjorde zu umrunden. An zwei Tagen werden wir auch weiter in das Landesinnere vordringen.

Aussendung folgt!







Chefin Reiseleitung
Dr. Brigitte Timmermann

Anmeldung
Anmeldeformular/Post oder Fax 774 89 33

Reise- bzw. Stornoversicherung
Der Abschluss einer Stornoversicherung wird empfohlen.

Auskunft
Dr. Brigitte Timmermann 01/774 89 01 oder 0664 511 27 59 oder

Meldung gem. Reisebürosicherungsverordnung:
Veranstalter: Vienna Walks + Talks, Timmermann & co OG, Eintragungsnummer 2010/061 im Veranstalterverzeichnis des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend.
Gemäß der Reisebürosicherungsverordnung (RSV) sind Kundengelder bei Pauschalreisen des Veranstalters Vienna Walks + Talks, Timmermann & co OG unter folgenden Voraussetzungen abgesichert:
Die Anzahlung erfolgt frühestens elf Monate vor dem vereinbarten Ende der Reise und beträgt 10% des Reisepreises. Die Restzahlung erfolgt frühestens zwei Wochen vor Reiseantritt - Zug um Zug gegen Aushändigung der Reiseunterlagen an den Reisenden. Darüber hinausgehende oder vorzeitig geleistete Anzahlungen bzw. Restzahlungen dürfen nicht gefordert werden und sind auch nicht abgesichert. Garant oder Versicherer ist die Erste Bank AG - GarantieNr.: 11.508.209.
Die Anmeldung sämtlicher Ansprüche ist bei sonstigem Anspruchsverlust innerhalb von 8 Wochen ab Eintritt einer Insolvenz beim Abwickler (Europäische. Reiseversicherung AG, Kratochwjlstrasse 4, A-1220 Wien, Notruf Tel:+4315044400, Fax: +4313199367.) vorzunehmen.

Reise AGB
[ AGB_reisen.pdf ]

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Aktuelle Touren

24.11.2014(13:30Uhr)
Jüdisches Wien
24.11.2014(16:00Uhr)
Der Dritte Mann
25.11.2014(13:30Uhr)
Wien 1945
News

08.11.2014
8.11.2014, 14:00h Auf den Spuren der „Reichskristallnacht“ durch die
26.02.2014
Wien 1945
01.02.2014
Neue "Wien für Wiener" Führungen 2014
Führungskalender
ShopDa können sie VWT mit nach hause nehmen