[Impressum]
Samstag, 26. September 2020, 10:00h
Stadtspaziergang: Auf britischen Spuren durch Wien
In Wien stößt man auf Schritt und Tritt auf englische, schottische, walisische, cornische oder irische Spuren. Monarchen, Seehelden, Diplomaten und Agenten haben Wien besucht, hier gekämpft oder repräsentiert, Skandale ausgelöst, verhandelt oder dubiose Kontakte geknüpft. Künstler haben Wien mit ihren Werken bereichert, die English Gas Company mit Beleuchtung versorgt, das British Council mit Kultur. Englische Schriftsteller haben das Bild von Wien geprägt, karitative Organisationen tausende Kinder gerettet und Britische Regimenter Militärparaden abgehalten. Glasgow verdanken wir das Riesenrad, den First Vienna Football Club einem jungen Mann von der Isle of Man und die schönsten Opernabende dem Waliser Sir Bryn Terfel.

[Anmelden]
Herbstprogramm hier downloaden!!!
[Herbstprogramm download]
„Lisls Malstube“ Weihnachtsgeschenke mit Wien-motiven, Handbemalte Glas- dekoration und Billets, Weihnachts-markt Schönbrunn, Stand 31
Home ->Wien klassisch->Altstadt

Wien - Werden einer WeltstadtDiese Tour eignet sich auch als SpaziergangDiese Tour kann man auch sportlich mit dem Rad machenDiese Tour eignet sich auch fü SchulklassenDiese Tour ist mit einer eingeschränkten Mobilität geeignet

Man kann Wien nur dann verstehen, wenn man ihren Werdegang von den Anfängen bis heute verfolgt und sich ihrer vielschichtigen internationalen Verflechtungen bewusst ist. Seit Menschengedenken liegt Wien am Kreuzungspunkt europäischer Geschichte, zeitweise der Weltgeschichte. Begonnen hat es mit dem römischen Militärlager Vindobona. Wenig bekannt ist von den dunklen Jahren der Völkerwanderung, greifbarer wird die Stadtgeschichte unter den Babenbergern. Die sprichwörtlich gewordene dynastische Heiratspolitik der Habsburger, die Verlegung der Verwaltung des Heiligen Römischen Reichs nach Wien und das Ende der Kriege gegen das Osmanische Reich ebnen den Weg zur Weltstadt. Wien wird Zentrum eines barocken Lebensgefühls, das sich in den kaiserlichen Residenzen, den prächtigen Kirchen und Adelspalais und einem blühenden Kulturleben zeigt. Ende des 19. Jh. zählt Wien mit fast zwei Millionen Einwohnern zu den größten Städten der Welt. Die Pariser Friedensverträge von 1919 schrumpfen den Vielvölkerstaat zu einem Kleinstaat, Wirtschaftskrise und politische Radikalisierung folgen und enden in der Diktatur des Nationalsozialismus. Am Ende des Krieges liegt Wien in Trümmern und steht 10 Jahre lang unter Alliierter Militärverwaltung. Heute ist Wien schöner denn je zuvor, seit Zentrum ist UNESCO-Weltkulturerbe.

Treffpunkt:Nach Vereinbarung
Termine:Nach Vereinbarung
Aktuelle Touren

28.09.2020(10:00Uhr)
Jüdisches Wien
28.09.2020(16:00Uhr)
Der Dritte Mann
30.09.2020(13:30Uhr)
Unterirdisches Wien
News

28.07.2020
Wiener Werkstätten Design: Jugendstil kontra Establishment
18.07.2020
Der Brillantengrund – Biedermeier, Jugendstil und Szene im Viertel um die Schottenfeldgasse
07.06.2020
Neue Grätzelführung: Der Brillantengrund
Führungskalender
ShopDa können sie VWT mit nach hause nehmen