[Impressum]
Samstag, 1. August 2020, 10:00h
Die Michaelerkirche
Vom Dach bis unter die Erde

So unscheinbar sich die Michaelerkirche von außen gibt, so faszinierend ist ihre fast 800 Jahre alte Geschichte, so interessant sind die Schätze, die sich hinter dem mittelalterlichen Mauerwerk verstecken. Erklimmen Sie mit uns einen der ältesten Dachstühle Wiens, werfen Sie einen Blick auf die Barockorgel von Johannes David Sieber aus Brünn, eine der größten und bedeutendsten des Donauraums, und begleiten Sie uns unter die Kirche in die einzigartigen, historischen Gruftanlagen mit original erhaltenen barocken Holzsärgen. Eintritte!

[JETZT ANMELDEN]

Sommerprogramm hier downloaden!!!
[Sommerprogramm download]
„Lisls Malstube“ Weihnachtsgeschenke mit Wien-motiven, Handbemalte Glas- dekoration und Billets, Weihnachts-markt Schönbrunn, Stand 31
Home ->Wien klassisch->Kaiserliches Wien

Das Vermächtnis des Doppeladlers – Spuren der Österreichisch-Ungarischen MonarchieDiese Tour eignet sich auch als SpaziergangDiese Tour eignet sich auch fü SchulklassenDiese Tour ist mit einer eingeschränkten Mobilität geeignet

Als der erst 18jährige Franz Joseph den österreichischen Kaiserthron bestieg, reichte sein Land vom Riesengebirge bis an die Adria, von der Po-Ebene bis an die Grenze des Zarenreichs. 52 Millionen Einwohner mit 20 offiziellen Sprachen und noch viel mehr Dialekten wurden von Wien aus regiert, koordiniert und verwaltet. Mit dem Ende des Ersten Weltkriegs zerbrach die Monarchie, Restösterreich war auf einen Kleinstaat reduziert, er war ein Kopf ohne Glieder. Auch heute dürfen wir nicht vergessen, wie viele der talentiertesten und bekanntesten „Österreicher“ einst den Weg von den Kronländern nach Wien gefunden haben, hier berühmt wurden und den Ruf Wiens als Zentrum von Kunst, Kultur, Wissenschaft und Forschung in alle Welt hinausgetragen haben. War Mozart Deutscher oder Bertha von Suttner Österreicherin, Billy Wilder Wiener? Der Otto Wagner-Schüler Josef Plečnik stammte aus Laibach, Ignaz Semmelweis und Theodor Hertzl aus Budapest, Adolf Loos aus Brünn und die Ziegelarbeiter am Wienerberg aus Böhmen. Sie alle haben ihre Spuren im Wiener Dialekt und in der Wiener Küche hinterlassen, in der Architektur und in der Vielfalt der Religionen.

Termine:
Aktuelle Touren

07.08.2020(13:30Uhr)
Die Leopoldstadt
07.08.2020(16:00Uhr)
Der Dritte Mann
10.08.2020(10:00Uhr)
Jüdisches Wien
News

28.07.2020
Wiener Werkstätten Design: Jugendstil kontra Establishment
18.07.2020
Der Brillantengrund – Biedermeier, Jugendstil und Szene im Viertel um die Schottenfeldgasse
07.06.2020
Neue Grätzelführung: Der Brillantengrund
Führungskalender
ShopDa können sie VWT mit nach hause nehmen